Tanz ist für mich Hingabe an eine lebendige und freie Kommunikation, mannigfaltig, einzigartig und schöpferisch in ihren Ausdrucksmöglichkeiten. Mein erster Kontakt mit Ausdruckstanz war ein Schlüsselerlebnis, ich besuchte eine Tanzvorstellung und von da an, wusste ich ganz genau was ich zu tun hatte.

Ich begann eine dreijährige Ausbildung an einer Schule für künstlerischen Ausdruckstanz in Nürnberg, die mich lehrte jede Bewegung kraftvoll und bedeutungsvoll zu tanzen. Meine zweite dreijährige Ausbildung vollbrachte ich in Berlin, dort kam ich in Berührung mit den verschiedensten Techniken des modernen Tanzes. Doch erst als ich das sichere Nest der Ausbildungsschulen verlasse, kommt der entscheidende Einfluss, die entscheidende Inspiration wohin ich mit Tanz gehen möchte. Wichtig für mich war schon immer eine Form der Bewegung,welche sich möglichst organisch und natürlich anfühlt, welche Leichtigkeit, Dynamik und Anmut nicht nur scheinbar vermittelt, sondern auch tatsächlich im Augenblick der Bewegung diese erschafft. Ich besuchte viele Workshops grossartiger Lehrer, Tänzer und Choreographen und dabei berührte und inspirierte mich einer ganz besonders, Frey Faust. Für mich ist er ein Pioneer und ich bin zutiefst dankbar mit seiner umfassenden und tiefgründigen Arbeit, Axis Syllabus, in Kontakt gekommen zu sein.